Wirtschafts-Mittelschule Eggenfelden 

Im Rahmen des PCB-Unterrichts lernen die Schüler Infektionskrankheiten insbesondere HIV kennen. Um gerade dieses Wissen vertiefen zu können, organisierte Sozialpädagogin Susanne Asbeck-Kawasch für die Klassen 8cM, 8dM, 9a und 9b am 23.1.2018 den AIDS-Parcours der Aidsberatungsstelle Niederbayern.

Ziele des Parcours sind es:

- Basiswissen zu HIV und AIDS vermitteln, festigen und erweitern.
- Vermitteln, welche Schutzmöglichkeiten es vor HIV gibt und was dabei zu beachten ist.
- Überblick über Verhütungsmittel, deren Wirkung und Anwendung.
- Zu einem eigenverantwortlichen Schutzverhalten motivieren.
- Einblick in die psychosoziale Situation von Betroffenen geben.

Dazu konnten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen ihr Wissen in fünf Stationen testen. Station 1 handelte von den Übertragungswegen und Schutzmaßnahmen bei HIV und in Station 2 vertieften die Jugendlichen ihr Wissen über Verhütungsmittel. Der Glückswürfel in Station 3 konfrontierte mit Fragen zu Kondom, Schutz vor HIV, Liebe und HIV, welche die Jugendlichen oft auch mit viel Sinn für Humor beantworten konnten. Bei Station 4 kam es dann auf das schauspielerische Geschick an, so mussten Begriffe wie z.B.: Traumfrau als Pantomime dargestellt und von den Gruppenmitgliedern erraten werden. Den Abschluss bildete Station 5, welche das Leben mit HIV zum Inhalt hatte. Zum Abschluss versorgten die Mitarbeiter der Aidsberatungsstelle die Schüler mit Aufklärungsmaterial u.a. in Form von Flyern.

Schulleitung

Rektorin:

Susanne Hecht

 

Konrektor:

Michael Eder

 

 

Adresse

Wirtschafts-Mittelschule Eggenfelden

Schulstraße 5

84307 Eggenfelden

08721 2004

verwaltung@mittelschule-eggenfelden.de

Log In (Lehrer)